Hier finden Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen

Kulturfahrt am Mittwoch, den 13.10.2021

 

Die Odenwälder Marzipanfabrik und der Wallfahrtsort Walldürn waren diesmal unser Ziel.

So wollten 17 Mitglieder und erfreulicherweise auch wieder 7 Gäste an der Werksführung und Verkostung teilnehmen.

Pünktlich holte uns der Bus ab; allerdings war auf der A3 ein Riesenstau, so dass der Busfahrer Jörg in Seligenstadt von der A3 abfuhr. Allerdings kamen auch andere Autofahrer auf diese Idee, so dass es auch auf der Bundesstraße nur langsam voranging.

Schließlich kamen wir mit einer Verspätung von einer halben Stunde doch noch in Weilbach, einen Ortsteil von Amorbach, in der Marzipanfabrik an und die Werksführung konnte beginnen. Vorher mussten wir alle weiße Schutzkleidung einschließlich Häubchen anziehen und sahen dadurch aus wie ein Chirurgenteam, was zur allgemeinen Erheiterung führte.

Die Werksführung selbst war interessant; erst jetzt wird uns bewusst, wie viel Handarbeit in diesen Figuren steckt. So gibt es nur einen Rohling aus der Maschine; aber der Rest, z.B. Augen, Ohren, Schwänzchen oder Kleeblatt, wird überwiegend von Frauen in Handarbeit aufgebracht. Leider war fotografieren nicht erlaubt, so dass ihr uns nicht in unserem Aufzug bewundern könnt.

Nach der etwa einstündigen Führung, der Verkostung und dem „Einkauf“ ging es direkt nach Walldürn, das ja durch seine Wallfahrtskirche berühmt ist. Natürlich stand die Besichtigung der Kirche an erster Stelle, die einen wirklich imposanten Eindruck machte.

Aber ansonsten ist in Walldürn nichts los, so dass wir schon eine Stunde früher als im Programm vorgesehen in Richtung Spessart nach Hainbuchenthal zu unserer Schlussrast fuhren. Wie immer wurden wir dort super bewirtet und konnten so gegen 18:00 Uhr die Rückfahrt nach Offenbach antreten.

Leider war dies der letzte Ausflug mit dem Bus der Fa. Kofler, da diese zum Jahresende schließt; es gibt aber eine Nachfolgefirma.

Bilder (zum Vergößern anklicken)

Fahrt am 26.09.2021 an die Mosel

 

Nach monatelanger Coronapause und dem damit verbundenen Stillstand des Klublebens konnten wir endlich am 26.09.2021 wieder etwas unternehmen.

So fuhren 25 Mitglieder und auch 5 Gäste mit dem Bus der Firma Kofler auf direktem Weg nach Bernkastel-Kues. Gegen 11:00 Uhr angekommen, erwartete uns auch schon die Stadtführerin.
In einer einstündigen Führung durch die Altstadt brachte sie uns nicht nur die Entstehungsgeschichte der Stadt näher, sondern wusste auch einige amüsante Erlebnisse zu berichten. So sahen wir den Marktplatz mit seinen schönen alten Fachwerkhäusern, das Rathaus, die alte Apotheke und den Bärenbrunnen. Viel zu schnell ging die Führung vorbei, und wir hatten Freizeit  für eigene Unternehmungen. 

Gestärkt mit einem guten Mittagessen oder Kaffee und Kuchen trafen wir uns dann um 15:00 Uhr an der Schiffsanlegestelle, da es ja mit dem Schiff nach Traben-Trabach ging. Bei der zweistündigen Fahrt entlang der Mosel sahen wir die schöne Landschaft mit ihren kleinen sauberen Orten Gegen 17:00 Uhr kamen wir in Traben-Trabach an, wo auch schon unser Bus für die Heimfahrt stand.

Das allgemeine Fazit: Es war ein rundum gelungener Tag, an dem es viel zu sehen gab.

Bilder (zum Vergößern anklicken)

Nächste Termine:

Weitere Informationen finden Sie hier